Philipp Goll

Studium der Literatur- und Medienwissenschaft, Ethnologie und Slawistik (Siegen/Wrocław/Berlin/Frankfurt O.) Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt EthnOA - Open Access in den ethnologischen Fächern für die Curare. Zeitschrift für Medizinethnologie (HU Berlin/Uni Bremen), Kulturforscher, freier Autor, Kurator


Fortlaufend

Glossar zu Klaus Theweleits Männerphantasien (1977/78)

Lektüren der Filmkritik (1957–1984)

Aufbruch und Vergänglichkeit

Hardcover Magazine


Ausstellungen

Gemeinsam mit Oleksiy Radynski und Hito Steyerl »Leak. Das Ende der Pipeline«, MdBK Leipzig (2024)


Video

»Writing the Self of Uwe Nettelbeck. Philipp Goll in Dialogue with Anna Zett«, Shared Campus (2020)


Lectures, Performances, Talks

»How to Research Indigenous Resistance Against Extractivism in Siberia in a Non-Extractivist Mode?«, Lecture at the Colloquium of the DFG Research Training Group Contradiction Studies at the University of Bremen, 1.6.2023

»Resisting Russian petro-aggression. Indigenous rights in Siberia, extractivism, Ukraine war«, Discussion and Filmscreening with Tjan Zaochnaja, Liivo Niglas and Stephan Dudeck, Zentrum für Kunst- und Urbanistik Berlin, 29.9.2022

»Stories, continued Films with absent protagonists, after the GDR, after 1990«, Discussions and Filmscreenings, curated by Anna Zett and Philipp Goll, Cinema Transtopia bi'bak Berlin, 29.–31.8.2021

»Drawing on Drums. Philipp Goll in Dialogue with Michael Oppitz«, Panel: Locating Shamanism, Geomedia 2021 »Off the Grid«, Universität Siegen, 7.5.2021

»Historisierung«, Vortrag mit Jan-Frederik Bandel, Workshop »Pop & Archiv«, Universität Münster, 8.–10. Februar 2018

Screening Frieda Grafe. Vortrag und Gespräch mit Rike Felka (2016)

Silicon Taiga. Computertechnologie, Esoterik und Gegenkultur in Sibirien. Filmvortrag mit Stefanie Peter (2016)

Kultur & Gespenster Séance #1: Survival mit Johannes Büttner und Philipp Schönthaler (2016)

Pollerforschung: Ordnung und Widerstand im öffentlichen Raum. Diavortrag mit Helmut Höge (2012)


Texte

Philipp Goll, „Das Buch heißt Männerphantasien und es ruft ja geradezu danach, dass eine Frau darüber schreibt.“ Im Gespräch mit Gisela Stelly Augstein über Klaus Theweleits Männerphantasien, in: MERKUR-Blog, 7.2.2022

»I like the Beach Boys!« Literary Covering in Uwe Nettelbeck’s Die Republik, in: Ulrike Bergermann u.a. (Hg.), Connect and Divide. The Practice Turn in Media Studies, Zürich 2021, S. 55–68.

»Texte, die Spaß machen: Antiautoritäre Öffentlichkeit in Filmkritik und Filmkritiker Kooperative«, in: Sprache und Literatur, Nr. 49, 2020, S. 103-130.

»Ohne Lesespuren. Sehr gutes Exemplar!«, in: Anke Jaspers, Claudia Michalski, Morten Paul (Hg.): Ein kleines rotes Buch. Die Mao-Bibel und die Bücher-Revolution der Sechzigerjahre, Berlin 2017, S. 163–181.)

»Alternative Republik Tumult«, gemeinsam mit Moritz Neuffer und Morten Paul, in: Kultur & Gespenster, Nr. 20 (Winter 2018), S. 70–113

»Akademgorodok – Silicon Taiga«, in: Sun City Nowosibirsk. Transformationen einer Sibirischen Metropole, hg. v. Stefan Lanz, Stefanie Peter, Kathrin Wildner, Leipzig 2018, S. 146.

»Der wundertätige Tisch« (Kultur & Gespenster 16: SOS Fantômes, 2015)

»Genaue Berichte zu kurzen Prozessen. Uwe Nettelbecks Gerichtsreportagen erhellen die Inkubationszeit der Studentenbewegung.« (Jungle World, 2015)

»Ohne Titel« (Grundlagenforschung für eine linke Praxis in den Geisteswissenschaften, Heft 1: Die wissenschaftliche Zeitschrift und ihr Wert, 2014)

»Ich hätte nie was anderes gemacht«. Ein Interview mit Harun Farocki über Fußball, Mao und das Filmemachen (Jungle World, 2014)

»Ich schreibe Dir vor meiner letzten Fahrt nach Sibirien« (taz tageszeitung, 2013)

»Mit den Untiefen der Prekarisierung lässt sich schwer Selbstkritik betreiben. Interview mit Katja Diefenbach und Stephan Geene vom Berliner Buchladen- und Theoriekollektiv b_books« (taz, 25./26.9.2010, S. 24)


Bücher

Im Erscheinen: Gemeinsam mit Anne Röhl (Hg.), Harun Farockis Didaktik. Zehn Sichtungen, Leipzig: Spector 2024.

Im Erscheinen: Philipp Goll, Western Dissidenz. Petra und Uwe Nettelbecks Zeitschrift DIE REPUBLIK (1976–2008), Leipzig: Spector 2024.

Helmut Höge, Pollerforschung. Verbesserte und erweiterte Neuauflage. Herausgegeben von Philipp Goll. Mit Nachworten von Ann Cotten, Christoph Eggersglüß, Philipp Goll, Frederic Ponten und Georg Stanitzek, Hamburg: adocs 2018.

Helmut Höge, Pollerforschung. Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Philipp Goll, Siegen: universi 2010.


Co-editing

Kultur & Gespenster 21: Archive & Depots (2021)

Kultur & Gespenster 20: Unter dem Radar (2019)

Kultur & Gespenster 19: Medienzeit – Computerspiele (2018)

Kultur & Gespenster 18: No Balance (2017)

Kultur & Gespenster 17: Ding Ding Ding. Heimsuchung und Haushaltung (2016)

Kultur & Gespenster 16: SOS Fantômes (2015)

Kultur & Gespenster 15: Ghostbusters (2015)


Übersetzungen

Svitlana Matviyenko, »Terrorumgebungen«, in: Kateryna Mishchenko und Katharina Raabe (Hg.), Aus dem Nebel des Krieges. Die Gegenwart der Ukraine, Berlin: Suhrkamp 2023, S. 177–189.

Gemeinsam mit Elske Rosenfeld: Oleksiy Radynskiy, »Moskaus fossiler Faschismus«, in: die tageszeitung, 20.11.2022.

Oleksiy Radynksiy, »Wider die Russische Föderation«, in: die tageszeitung, 19.3.2022.

Slavoj Žižek, »Lenin und Stalin in Kiew«, in: Euro Trash, hg. v. Svenja Bromberg u.a., Merve: Berlin 2015, S. 178–190.

Oleksiy Radynski, »Das Ende der Dialektik. Der Westen blickt auf den Euromaidan«, in: HATE. Magazin für Relevanz und Stil, 22.4.2014.


Contact: mail[at]philippgoll.net


© Philipp Goll 2024